Wird diese Nachricht nicht richtig dargestellt, klicken Sie bitte hier.
Mitglied des Bundestags

Lenz Informiert - April 2022

Liebe Leserinnen und Leser,


es sind nach wie vor fordernde Zeiten.

Vergangene Woche wurde über eine etwaige Impfpflicht im Deutschen Bundestag beraten und abgestimmt. Da die Ampel selbst keinen eigenen Gesetzentwurf zum Thema vorgelegt hatte, wurden so genannte Gruppenanträge eingebracht. Das Problem hier war, dass absehbar keiner der Anträge eine Mehrheit erzielen konnte. Die Ampel selbst war sich bei dem Punkt völlig uneins.

Ich persönlich halte den Antrag der CDU/CSU Fraktion – mit der Idee eines so genannten Impfvorsorgegesetzes – für am zielführendsten. Prävention und Impfen bleibt gerade hinsichtlich einer etwaigen neuen Welle im Herbst wichtig. Aber eine Impfpflicht, die dann nicht umsetzbar ist und vor den Gerichten nicht Stand hält, bringt letztlich niemandem etwas.

Der Krieg in der Ukraine bewegt uns alle täglich. Die Schicksale der Menschen in der Ukraine und der abscheuliche Angriffskrieg Putins werden von uns klar verurteilt. Wir stehen an der Seite der Ukraine. Deutschland muss der Ukraine weiter Beistand leisten. Gleichzeitig muss der Bund die Kommunen unbürokratisch hinsichtlich der Aufnahme ukrainischer Geflüchteter unterstützen. Die Hilfsbereitschaft ist groß, ebenso wie die Solidarität.

Gerade jetzt zeigt sich, dass vieles allzu leicht als selbstverständlich erachtet wird. Sicherheit, Wohlstand und vieles mehr sind aber eben alles andere als selbstverständlich. Gerade jetzt ist entsprechend verantwortliche, aber auch entschlossene Politik gefragt.

In diesem Sinne wünsche ich Ihnen und Ihren Familien ein frohes Osterfest.

Freundliche Grüße

Ihr Andreas Lenz


Foto: picture alliance/design pics

Krieg in der Ukraine

Enorme Hilfsbereitschaft in den Landkreisen Erding und Ebersberg

Seit sieben Wochen tobt der grausame Krieg in der Ukraine. Zahlreiche Flüchtlinge sind mittlerweile auch bei uns in den Landkreisen Erding und Ebersberg eingetroffen. Hier bekommen Sie weitere Informationen dazu:

Lesen Sie hier weiter


KfW Gelder

förderung vor allem im Bereich energieeffizientes Bauen und Sanieren sowie Ladeinfrastruktur
 

Die Förderangebote der Kreditanstalt für Wiederaufbau (KfW) konnten im Jahr 2021 in den Landkreisen Erding und Ebersberg umfassend genutzt werden.

Lesen Sie hier weiter


Masterplan Hilfe, Sicherheit und Integration für ukrainische Frauen, Kinder und Jugendliche

Mehr Waffen für die Ukraine und schärfere Sanktionen gegen Russland

Es fehlt weiterhin eine funktionierende Koordinierung und Verteilung zwischen Bund, Ländern und Kommunen. Alle staatlichen Institutionen müssen jetzt an einem Strang ziehen.

Lesen Sie hier weiter


Bürgersprechstunde

Bundestagsabgeordneter Andreas Lenz und die Europaagbeordnete Angelika Niebler gemeinsam im online Chat

Ganz nah am Bürger waren Dr. Angelika Niebler,  MdEP und Dr. Andreas Lenz, MdB bei einer Online-Bürgersprechstunde für den Wahlkreis. Es ging um die vielfältigsten Themen.

Lesen Sie hier weiter


Energetische Sanierung, klimafreundliche Mobilität und Wirtschaftsförderung

33,769 Mio. EUR Fördermittel des Bundes im Jahr 2021 für die Landkreise Erding und Ebersberg

Schwerpunkte der Förderung waren Energieeffizienz, klimafreundliche Mobilität sowie die Unterstützung von kleinen und mittleren Unternehmen.

Lesen Sie hier weiter


Der Ukraine jetzt und in Zukunft helfen

Nahrungsmittelversorgung in der Welt sicherstellen sowie europäische und deutsche Landwirtschaft krisenfest gestalten

In einem Antrag legt die Unionsfraktion ein umfassendes Konzept vor, um die Nahrungsmittelversorgung angesichts der Verwerfungen durch Putins Angriffskrieg gegen die Ukraine zu sichern.

Lesen Sie hier weiter


Bierbrauen ist hochwertiges Lebensmittelhandwerk 

Lenz im Vorstand des neu gegründeten Parlamentskreis Braukultur

Die vielfältige Braukultur in Deutschland soll im Bundestag eine stärkere Stimme erhalten. Der Wahlkreisabgeordnete Lenz hat darum zusammen mit anderen Abgeordneten der demokratischen Fraktionen im Bundestag einen neuen Parlamentskreis gegründet. 

Lesen Sie hier weiter


Wenn Sie diese E-Mail (an: stefanie.ederer@web.de) nicht mehr empfangen möchten, können Sie diese hier kostenlos abbestellen.

  Dr. Andreas Lenz
Platz der Republik 1
11011 Berlin
Deutschland

+49(0) 30 227-72244
andreas.lenz@bundestag.de